Sandra Stupp

Sandra Stupp

Während meiner 20-jährigen Tätigkeit als Physiotherapeutin hatte ich immer wieder das Gefühl, nicht genug über den Menschen in seiner Ganzheitlichkeit zu wissen. Die Behandlungen bezogen sich vorwiegend auf den Bereich des Bewegungsapparates. Mir wurde schnell klar, dass ich mehr über den Menschen erfahren wollte. Zunächst vertiefte ich meine Kenntnisse über eine 2-jährige Fortbildung in Manueller Therapie, dann über eine Fortbildung in PNF 
(Propriozeptive neuromuskuläre Faszilitation), bei der es darum ging, Bewegungsmuster wieder anzubahnen, die z. B. durch ein Trauma oder eine neurologische Erkrankung gestört waren.

Zahlreiche weitere Fortbildungen, u.a. im Bereich der Kiefergelenksdys-funktionen folgten. Aber das bisher erlangte Wissen reichte mir immer noch nicht. Ich wollte verstehen, welche Aufgaben die einzelnen Organe haben und wie diese z. B. mit dem Bewegungsapparat in Verbindung stehen. Ebenso ist das Nervensystem ein hoch spannender Komplex und steht mit den anderen Körpersystemen in Verbindung. Das fasziale System verbindet bindegewebig alle Strukturen gleichermaßen miteinander. Viele Antworten auf meine Fragen habe ich  in meiner dann folgenden 5-jährigen Osteopathieausbildung und der darauffolgenden Heilpraktikerausbildung gefunden.
 
Die Osteopathie betrachtet den Menschen als Ganzes. Neben der Untersuchung  und Behandlung des Bewegungsapparates, der inneren Organe und des Nervensystems finde ich die Berücksichtigung – nicht nur des Körpers – sondern auch des Geistes und der Seele absolut notwendig, da ich den Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele verstehe.
 
Die osteopathische Tätigkeit mit ihrem ganzheitlichen Verständnis stellt für mich eine Berufung dar, daher werde ich mich kontinuierlich weiterbilden, um meine Patientinnen und Patienten mit ihren Problemen immer besser in ihrer Ganzheit zu verstehen und ihnen optimal helfen zu können.
 
Meine Aus- und Weiterbildungen in Physiotherapie und Osteopathie:
 

  • abgeschlossene Ausbildung zur Physiotherapeutin ( Lehranstalt für          Physio-therapie der DAA im Bildungswerk der DAG e.V. in Leverkusen) mit       20-jähriger Berufserfahrung (Examen 1999)
  • abgeschlossene Ausbildung in Manueller Therapie ( Zentralverband der          Physiotherapeuten / Krankengymnasten-ZVK e. V. ) (Prüfung 2002)
  • abgeschlossene Ausbildung in PNF ( Gesundheitsakademie Rheinland der Medicoreha Welsink GmbH) (Prüfung 2004)
  • zahlreiche Fortbildungen in diversen Instituten, u.a. Ausbildung in          Kiefergelenksosteopathie, 4-teiliger Kurs bei D.O. Osteopath Alain Lignon        ( Zentralverband der Physiotherapeuten / Krankengymnasten-ZVK e. V.),         (2004 - 2011)
  • abgeschlossene 5-jährige Ausbildung in Osteopathie ( Institut für          angewandte Osteopathie) (Prüfung 2016)
  •  abgeschlossene Ausbildung zur Heilpraktikerin ( Margit Allmeroth-Schule)       (Prüfung 2018)
  • Fortbildung „Die Stimme in der Osteopathie“ bei Dr. med. Jean-Blaise Roch      D.O. (F) (2018)
  • Fortbildung Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) bei Osteopath D.O. (F) Michael Strate (2019 und 2020)
  • Osteopathy in the Cranial Field Modul 2/2+, The Sutherland Cranial College of Osteopathy (2020; 2021)
  • Mitglied im Verband der Osteopathen Deutschland e. V. (VOD)